Betreuung

Die Schulkindbetreuung an der Lorettoschule richtet sich an die Grundschulkinder der ersten bis vierten Klasse. Sie dient der Entlastung berufstätiger Eltern und bietet den Kindern einen verlässlichen und förderlichen Rahmen für vielfältige Aktivitäten über die Unterrichtszeit hinaus. Unter der Trägerschaft des Jugendhilfswerk Freiburg e.V. werden an der Loretto-Grundschule aktuell ca. 300 Kinder in verschiedenen Gruppen in einem teiloffenen Konzept betreut. Um den betreuten Kindern Sicherheit und feste Bezugspunkte zu geben, sind alle Kinder Stammgruppen zugeordnet, welche von einem/einer BezugspädagogIn geleitet wird. Zu Beginn der Betreuungszeit melden sich die Kinder bei seiner/seinem BezugspädagogIn zu Beginn an und vor der Abholung wieder ab.

Festgelegte Gruppenzeiten wie das gemeinsame Mittagessen, die Lernzeit und die Abschlussrunde strukturieren den Betreuungsalltag. Das Mittagessen und die Hausaufgabenbetreuung finden für die Kinder den Stammgruppen statt. Für die Kinder, die bis 17.00 Uhr angemeldet sind, findet von 14-15 Uhr die Hausaufgabenbetreuung statt, die Betreuungszeit mit einer Abschlussrunde von 16.30 – 17 Uhr in der jeweiligen Stammgruppe. Die Halbtageskinder melden sich um 13 oder 14 Uhr ab und verlassen die Betreuung, eine Hausaufgabenbetreuung wird nur für die Ganztageskinder angeboten.

Die Kinder dürfen auch früher abgeholt werden oder nach Hause gehen, sofern es nicht während den oben genannten Gruppenzeiten (Mittagessen, Hausaufgaben, Abschlussrunde) ist. Zu Beginn des Schuljahres fragen wir die genauen Anwesenheitszeiten und Essenswünsche ab.

Genaue Informationen zu den Betreuungsmodulen und -kosten finden Sie hier.

Spezielle Informationen bezüglich der Betreuung während der Corona-Pandemie finden Sie hier.